Jahresabschluss inklusive Steuererklärung

Der Jahresabschluss soll in erster Konsequenz den gesetzlichen Anforderungen des Steuer- und Unternehmensrechts entsprechen. Er soll Ihnen aber auch als betriebswirtschaftliches Werkzeug dienen, welches Ihnen eine bessere Entscheidungsgrundlage liefert.

Anhand von Bilanz-/Ergebnisanalysen können zielführende Maßnahmen entwickelt und chancenreiche Potenziale in Ihrem Unternehmen erkannt werden, die helfen, Ihren Wettbewerbsvorteil zu sichern.

Neben der Dokumentation Ihrer Leistungen bietet der Jahresabschluss auch eine optimale Basis für ein gutes Rating bei Ihrer Hausbank.

Freiwillige Jahresabschlussprüfungen und prüferische Durchsicht

Besteht seitens des Gesetzgebers zwar keine Verpflichtung zur Prüfung des Jahresabschlusses, so besteht vielfach von den Eigentümern selbst der Wunsch nach Prüfung durch einen unabhängigen Experten, um mehr Sicherheit in Bezug auf die Richtigkeit der Darstellung der Vermögens-, Finanz- und Ertragslage ihres Unternehmens zu erhalten.

Je nach Umfang und Gewicht der Bestätigung des Abschlussprüfers spricht man entweder von einer freiwilligen Jahresabschlussprüfung oder von einer prüferischen Durchsicht.

Bei freiwilligen Jahresabschlussprüfungen sind in der Regel dieselben strengen nationalen und internationalen Richtlinien im Bezug auf den Ablauf anzuwenden. Das Ergebnis der Prüfung wird, wie auch bei gesetzlichen Prüfungen, in einem Bestätigungsvermerk zusammengefasst.

Bei einer sogenannten prüferischen Durchsicht, auch als Review bezeichnet, sind die Ansprüche an die Tiefe und den Umfang der Prüfungshandlungen geringer. Die Gesamtaussage des Prüfers wird hier nicht als Bestätigungsvermerk formuliert und hat daher auch weniger Gewicht.